Mein Chevrolet Volt archive
Category: Laden und Tanken

1. Januar 2018

Verbrauchsdaten 2017

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Comments Off

Wieder ist ein Jahr um und ich möchte hier nun die Verbrauchsdaten des gesamten Jahres veröffentlichen. Für meine Verhältnisse war ich relativ viel unterwegs.

Gesamt gefahrende Kilometer: 8.233km, davon 5.626km elektrisch und 2.607km mit dem Range-Extender (Benzin). Dafür habe ich 1150KWh an Strom und 180Liter Benzin verbraucht.

Daraus ergeben sich folgende Durschnischtswerte: 14kWh / 100km und 2.2Liter / 100km.

Dann gibt es noch die sogenanten Ladeverluste, sprich es wird immer etwas mehr an Strom verbraucht, als dann wirklich im Akku ankommt. In meinem Fall habe ich ca. 261kWh „verloren“ das entsprich ca. 18,5% – in absoluten Zahen sind das 1.411kWh geladen und 1.150kWh im Akku angekommen.

Das ganze kostet natürlich auch Geld, daher hier auch noch diese Zahlen: €278,- für Strom und €213,- für Benzin, das macht gesamt €491,- an Energiekosten für ein ganzes Jahr.

Ich hoffe, dass lesen auch ein paar Leute, die noch mit Fosil-Verbrennern unterwegs sind und kommen dabei ins grübeln, ob es vielleicht nicht doch besser wäre umzusteigen 🙂

 

Vergleich gefahrende Kilometer – Strom / Benzin

Vergleich Strom / Benzin Kosten


1. Januar 2017

Verbrauchsdaten 2016

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Comments Off

Wieder ist ein Jahr um und ich möchte hier nun die Verbrauchsdaten des gesamten Jahres veröffentlichen:

Gesamt gefahrende Kilometer: 5905km, davon 4507km elektrisch und 1398km mit dem Range-Extender (Benzin). Dafür habe ich 887KWh an Strom und 93Liter Benzin verbraucht.

Daraus ergeben sich folgende Durschnischtswerte: 15kWh / 100km und 1.6Liter / 100km.

Dann gibt es noch die sogenanten Ladeverluste, sprich es wird immer etwas mehr an Strom verbraucht, als dann wirklich im Akku ankommt. In meinem Fall habe ich ca. 150kWh „verloren“ das entsprich ca. 14,4% – in absoluten Zahen sind das 1036kWh geladen und 887kWh im Akku angekommen.

Das ganze kostet natürlich auch Geld, daher hier auch noch diese Zahlen: €156,- für Strom und €96,- für Benzin, das macht gesamt €252,- an Energiekosten für ein ganzes Jahr.

Was auch noch interessant ist, was kostet ein KM Fahrt elektisch und im Vergleich dazu mit Benzin (RE). Elektisch kostet ein KM 3,46 Cent und mit Benzin 6,87 Cent. Elektrisch fahren kostet also ca. die Hälfte gegebüber Benzin, wobei man dazu sagen muss, das dieses Auto eher sparsam im Verbrauch ist. Bei einem „normalen“ Fosil-Verbrenner ist der Unterschied sicher noch größer.


26. Mai 2016

Kleiner Ausflug

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Comments Off

Heute einen kleinen Ausflug, nach Winzendorf zum Puchegger-Wirt gemacht, wo man wirklich gut essen kann.

Das sind ca. 68km von mir zu Hause, also knapp meine E-Reichweite und siehe da, gleich gegenüber vom Wirt, gibt es eine neue Ladestation.

1463911431728

Hier konnte ich, gratis laden und danach wieder, elektisch nach Hause fahren. Ich hatte auf der Autobahn den Range-Extender benutzt, da ich ja nicht damit gerechnet hatte, eine Ladestation vorzufinden. Deshalb war der Akku auch nicht ganz leer und darum in 1,5 Stunden wieder voll.


10. Januar 2016

Ladeverluste

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Comments Off

Seit Anfang 2016, erfasse ich jetzt auch, die Daten vom Bordcomputer. Somit weiß ich dann auch, wie viel KM ich elektrisch und wie viele mit dem RE (Range-Extender) zurücklege und zusätzlich, kann ich auch noch, die Ladeverluste erfassen.

Das Ganze wird dann, so in der Art aussehen:

Ladeverlus

Zurzeit sind die Werte relativ hoch, aber es ist ja auch Winter und da weiß man ja, dass der Verbrauch, auch bei Elektro-Autos, höher ist.
Ich werde das Ganze natürlich weiterführen, sodass ich, über das ganze Jahr verteilt, einen repräsentativen Durchschnitt bekomme.
In den Spritmonitor werde ich nicht weiter eintragen, da man hier nicht ALLE Daten, die ich gerne erfassen möchte, eintragen kann.


20. Dezember 2015

Was verbraucht so ein Auto wirklich

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Comments Off

Da sich das Jahr zum Ende neigt, habe ich mir gedacht, ich veröffentliche mal, ein paar Daten, zum Verbrauch. Die Werte sind, mit einem geeichten Stromzähler ermittelt worden, weshalb die Ladeverluste schon inkludiert sind.

Jahr Kilometer Strom in kWh Strom in € KW / 100km Benzin in L Benzin in € Benzin in kWh Benzin / 100km Gesamtkosten
2013 660 139,70 € 17,79 21,17 10,00 € 13,29 119,61 1,52 € 31,08
2014 6.798 1045,90 € 179,63 15,39 125,07 € 172,89 1.556,01 1,84 € 352,52
2015 6.180 1009,90 € 156,72 16,34 109,75 € 133,91 1.205,19 1,78 € 290,63

Gesamtverbrauch, seitdem ich das Auto habe – 14322.8km gefahren und dabei 269,6 Liter verbraucht, was ein Durchschnitt von 1,8L/100km ist.

2015-12-20 14.25.00

Hier noch ein paar Grafiken, um das Ganze abzurunden

 vergleich  uebersicht  verbrauch
  auf die Bilder klicken zum vergrößern.  

Die Grafik mag vielleicht ein wenig verwirren, aber, man kann kWh, ja nicht mit Litern (Benzin) vergleichen. Das wäre, wie das sprichwörtliche, Äpfel mit Birnen Vergleichen. Ich musste daher, einen gemeinsamen Nenner, in dem Fall kWh, finden und die Liter dann natürlich umrechnen.

Wie viel kWh steckt in einem Liter Benzin? Es sind ca. 9kWh / Liter Benzin (Quelle: Wikipedia). Die Energiedichte ist somit wesentlich höher, als die eines Akkus, weshalb diese Fossil-Verbrenner ja auch weiter fahren, obwohl sie einen viel geringeren Wirkungsgrad haben.

Ein Fahrzeug, mit einem Verbrennungsmotor und einem durchschnittlichen Tank, von sagen wir mal 70L = ~630kWh, kommt ca. 700km weit.
Wenn mein Akku nur 150kWh hätte (was noch nicht möglich ist, bei dem Gewicht/Größe), dann würde ich damit 1.000km weit kommen. Der Wirkungsgrad ist also viel besser, als der, eines herkömmlichen Autos (mit der gleichen Energie (630kWh) würde ich ~4.200km weit fahren).

Es wäre auch interessant gewesen, wie viele KM ich elektrisch und wie viele ich mit Benzin zurück gelegt habe, aber dazu habe ich leider keine Daten. Vielleicht kann man das irgendwie, aus dem Bordcomputer auslesen. Ich fürchte aber  nicht, da das immer nur pro Fahrt (Ladung) angezeigt wird und nicht gesamt.

Die Details gibt es, wie immer, hier, beim Spritmonitor.

 


26. September 2015

Ausflug nach Grafenegg

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Habe, in Grafenegg, die neue Ladestation getestet – EVN mit der Tankkarte – hat bestens funktioniert.

Karte wird geladen - bitte warten...

Grafenegg 48.429656, 15.751069 Mein Volt beim Laden

Hier mein Volt beim Laden:

2015-09-26 15.42.31

Die Ladestation ist so neu, dass der Parkplatz nicht mal fertig ist, aber das ist egal.


15. Januar 2015

Extern laden mit verringerter Leistung

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Ich habe ja schon, seit ich meinen Volt habe, das UM-EVSE Ladekabel aus Schweden (eigentlich hatte ich das schon vor dem Volt), welches ich auf CEE-blau (16A) umgebaut habe.

Dazu habe ich auch einen Adapter (ich weiß, der ist nicht „erlaubt“), um auch unterwegs, an „normalen“ Steckdosen, laden zu können.

Am Ladekabel kann man einstellen, mit welcher Leistung (16A / 10A / 6A) man laden möchte, da nicht alle Stromanschlüsse 16A liefern können und bevor man da eine Leitung abbrennt, oder eine Sicherung durchbrennt, schaltet man lieber ein wenig zurück.

Ich dachte immer, es genügt das am Kabel einzustellen. Bei 16A stimmt das auch (der Volt glaubt dann, er wird an der Wallbox mit 16A geladen), aber wenn ich das Kabel auf 10A einstelle, lädt er nur mit 6A. Erst wenn ich das im Fahrzeug umstelle, wird mit 10A geladen.

Lade-Einstellung

Das kann man auch, während des Ladens, hin und her schalten und er macht das dann auch, habe ich gemessen. Der Volt merkt sich aber die Einstellung nicht. Bei jeder neuen Ladung springt das zurück auf 6A, aber das ist normal, soweit ich mich da erinnere.

Jetzt weiß ich auch, warum das „externe“ Laden oft so lange gedauert hat, obwohl ich vermeintlich mit 10A geladen habe, da es, wie ich jetzt weiß, nur 6A waren.

Man lernt immer etwas neues über diese Fahrzeug, auch noch nach über einem Jahr.


8. November 2014

E-Ladestation Eröffnungen

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Comments Off

Heute wurden gleich zwei Ladestationen eröffnet; eine in Brand-Laaben und eine in Aspernhofen.

Karte wird geladen - bitte warten...

Ladestation Brand-Laaben 48.110132, 15.882636

Karte wird geladen - bitte warten...

Bauhof Aspernhofen 48.196303, 15.902259

Brand-Laaben

Aspernhofen

Die Station in Brand-Laaben war gut ausgestattet und ich konnte dort auch, ohne Probleme, mit 16A laden. In Aspernhofen waren die Leitungen offenbar nicht für diese Belastung ausgelegt, da dauernd der Schutzschalter ausgelöst wurde und dadurch die Ladung immer wieder unterbrochen wurde. Daher konnte ich nicht mehr vollständig laden und musste die Heimreise teilweise mit dem Range-Extender zurücklegen.

Verbrauch

 Hier noch ein paar Bilder von diesem Event


5. Oktober 2014

Ausflug nach Heiligenkreuz

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Heute einen Ausflug zum Stift Heiligenkreuz gemacht, nicht nur das es dort ein freies WLAN gibt, ist auf dem Parkplatz auch noch eine *gratis* Ladestation der EVN.
ich habe diese nicht gleich gefunden, weil ein großer Bus die Sicht versperrt hat und erst eine Begehung zu Fuß führte zum Erfolg, es gab sonst auch kaum noch einen Parkplatz, aber dieser hier war frei.

Dort ist Platz für zwei Auto’s, an der Ladesäule gibt es 4 Anschlüsse, 2x Schuko und 2x Typ2.

Der zweite Platz, neben mir, war von einem Fosil-Verbrenner belegt, obwohl der Parkplatz eindeutig gekennzeichnet ist, manche können offenbar nicht lesen oder es ist ihnen egal, frei nach dem Motto „gibt es noch keine E-Autos“, aber das stimmt nicht wie man sieht.

P1050771 P1050769 E-Parkplatz belegt.

Dank dieser tollen Möglichkeit konnte ich wieder rein elektrisch nach Hause fahren und es hat mich keinen Cent gekostet.


8. September 2014

Ausflug zum Heldenberg

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Diesmal einen Ausflug ins „Blaue“ gemacht, ohne mich vorher um eine Lademöglichkeit zu kümmern und zwar zum Heldenberg.

Dort angekommen, betrug die Restreichweite (elektrisch) noch 12km, das war zu wenig für den Rückweg, ich habe daher nachgefragt, ob es eine Möglichkeit gäbe mein E-Auto zu laden.
Dem war leider nicht so, also musste ich die Rückfahrt zum größten Teil mit dem Range-Extender zurück legen, das hat mir etwas mehr als 2 Liter Benzin gekostet.

Verbrauchsstatistik

Das fahren macht nach wie vor richtig Spaß und ich möchte nie wieder mit einem Auto fahren, welches von einem Verbrennungsmotor angetriebenen wird.