16. Mai 2015

Volt & Ampera Treffen in Grafenegg

by EPower
Categories: Allgemein
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Wieder mal ein Treffen der Volt und Ampera Fahrer(innen), diesmal in Grafenegg, bei einem gemütlichen Picknick im Grünen.

Es ist immer wieder schön, sich mit Gleichgesinnten zu unterhalten und bei dem anschließenden Treffen in Krems (bei der Feuerwehr), wo man dann auf Interessierte stößt, die aber selbst noch kein E-Auto fahren. Dabei merkt man erst, wie wenig Informationen hier bekannt sind und wie viele Irrtümer hier noch herrschen.

 


15. Januar 2015

Extern laden mit verringerter Leistung

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Ich habe ja schon, seit ich meinen Volt habe, das UM-EVSE Ladekabel aus Schweden (eigentlich hatte ich das schon vor dem Volt), welches ich auf CEE-blau (16A) umgebaut habe.

Dazu habe ich auch einen Adapter (ich weiß, der ist nicht „erlaubt“), um auch unterwegs, an „normalen“ Steckdosen, laden zu können.

Am Ladekabel kann man einstellen, mit welcher Leistung (16A / 10A / 6A) man laden möchte, da nicht alle Stromanschlüsse 16A liefern können und bevor man da eine Leitung abbrennt, oder eine Sicherung durchbrennt, schaltet man lieber ein wenig zurück.

Ich dachte immer, es genügt das am Kabel einzustellen. Bei 16A stimmt das auch (der Volt glaubt dann, er wird an der Wallbox mit 16A geladen), aber wenn ich das Kabel auf 10A einstelle, lädt er nur mit 6A. Erst wenn ich das im Fahrzeug umstelle, wird mit 10A geladen.

Lade-Einstellung

Das kann man auch, während des Ladens, hin und her schalten und er macht das dann auch, habe ich gemessen. Der Volt merkt sich aber die Einstellung nicht. Bei jeder neuen Ladung springt das zurück auf 6A, aber das ist normal, soweit ich mich da erinnere.

Jetzt weiß ich auch, warum das „externe“ Laden oft so lange gedauert hat, obwohl ich vermeintlich mit 10A geladen habe, da es, wie ich jetzt weiß, nur 6A waren.

Man lernt immer etwas neues über diese Fahrzeug, auch noch nach über einem Jahr.


6. Dezember 2014

Kleines Problem mit großer Auswirkung

by EPower
Categories: Technik
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Dieses Fahrzeug verfügt über eine Funktion, die die Türen automatisch (nach 5 Sekunden) verriegelt, wenn man aussteigt, die Türen schließt und kein Schlüssel mehr im Fahrzeug ist.
Das ist recht praktisch, weil man nie vergessen kann, sein Fahrzeug zu versperren. Nur eines Tages hat das nicht mehr funktioniert. Ich habe es erst bemerkt, als eines Morgens mein Fahrzeug, unversperrt, in der Garage stand.

Ich habe daraufhin versucht, alles neu einzustellen, sogar alles auf Werkseinstellungen zurückgestellt und die Personalisierung (jeder Schlüssel hat seine eigenen Einstellungen) deaktiviert. Es hat Alles nichts gebracht, das Auto wollte sich einfach nicht mehr automatisch verriegeln.

Mit ist, bei der Fehlersuche, dann aufgefallen, dass jedes Mal, wenn ich die Türe öffne, 3 Pings ertönen, was mir komisch vorkam, da dies früher nicht war, aber man kann sich natürlich täuschen, bei all den Pings und Pieps, die so ein modernes Auto von sich gibt. Ein Blick in das Handbuch, welches wirklich umfangreich ist, ergab einen Hinweis, dass dieser Ton eine Warnung ist, das NICHT automatisch verriegelt wird und dass es hier einen Zusammenhang mit den beiden Tasten (in der Mittelkonsole), für die Türsteuerung gibt.

Volt-Mittelkonsole

Die obere Taste (siehe Pfeil), welche zum Öffnen der Türen dient, war hängen geblieben, sprich, sie hat dauernd versucht, das Fahrzeug zu öffnen. Ddaher die 3 Pings und das Ausbleiben der automatischen Verriegelung. Ein winziger Tropfen Silikon-Öl in den Spalt der Taste hat das Problem behoben. Ddie Taste bleibt jetzt nicht mehr hängen und die automatische Verriegelung funktioniert wieder.

Es war also, ein simples mechanisches Problem und ich habe 3 Tage lang in der Elektronik, nach einem Fehler gesucht. Es gibt Leute, die sagen ja, wir haben hier kein Auto, sondern einen Hochleistungs-Rechner auf Rädern und es ist verwunderlich, dass hier nicht öfter etwas nicht so funktioniert, wie es sollte. Aber bis jetzt hatte ich kaum Probleme mit dem Fahrzeug, welche nicht auch mit jedem anderen modernen Gefährt hätten passieren können und nichts mit dem Elektroantrieb zu tun haben.


13. November 2014

LED Umbau

by EPower
Categories: Technik
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Da die serienmäßige Beleuchtung (innen) nur aus normale 5W5 Lampen besteht, habe ich beschlossen diese auszubauen.
Fangen wir mit dem Kofferraum an:

Kofferraum vorher Kofferraum mit LED
Kofferraum vorher Kofferraum mit LED

Dann noch der Innrenraum (vorne und hinten):

P1060083 P1060092
Innenraum mit Lampen Innenraum mit LED

 

P1060089 P1060090
Die beiden Leuchtmittel im Vergleich
(Links = Lampe / Rechts = LED)
Innenraum mit LED: da sieht man jetzt etwas

Und zum Schluss noch das Kennzeichen; ich weiß, dass das nicht ganz erlaubt ist,
aber erstens sieht keiner wirklich den Unterschied und zweitens kann man es jetzt ja sogar besser lesen,
also wo ist das Problem?

P1060079 P1060095
Kennzeichen mit Original-Lampen Kennzeichen mit LED-Beleuchtung

Jetzt fehlen dann nur mehr die Lampen in den Sonnenblenden. Das sind aber ganz komische, und die gibt es bei hypercolor.de leider nicht. Dort habe ich die anderen gekauft. Die für die Sonnenblenden musste ich also bei E-Bay bestellen, und jetzt sind sie endlich da.

LED Lampen für die Spiegel in den Sonnenblenden. P1060099
LED Lampen für die Spiegel in den Sonnenblenden. Hier der Unterschied

Das wäre natürlich auch noch nett gewesen, aber ich denke, dass ist bei uns in Österreich und auch in Deutschland, verboten. Sieht aber auf jeden Fall cool aus:

DSC_2163

 


8. November 2014

E-Ladestation Eröffnungen

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Comments Off

Heute wurden gleich zwei Ladestationen eröffnet; eine in Brand-Laaben und eine in Aspernhofen.

Karte wird geladen - bitte warten...

Ladestation Brand-Laaben 48.110132, 15.882636

Karte wird geladen - bitte warten...

Bauhof Aspernhofen 48.196303, 15.902259

Brand-Laaben

Aspernhofen

Die Station in Brand-Laaben war gut ausgestattet und ich konnte dort auch, ohne Probleme, mit 16A laden. In Aspernhofen waren die Leitungen offenbar nicht für diese Belastung ausgelegt, da dauernd der Schutzschalter ausgelöst wurde und dadurch die Ladung immer wieder unterbrochen wurde. Daher konnte ich nicht mehr vollständig laden und musste die Heimreise teilweise mit dem Range-Extender zurücklegen.

Verbrauch

 Hier noch ein paar Bilder von diesem Event


5. Oktober 2014

Ausflug nach Heiligenkreuz

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Heute einen Ausflug zum Stift Heiligenkreuz gemacht, nicht nur das es dort ein freies WLAN gibt, ist auf dem Parkplatz auch noch eine *gratis* Ladestation der EVN.
ich habe diese nicht gleich gefunden, weil ein großer Bus die Sicht versperrt hat und erst eine Begehung zu Fuß führte zum Erfolg, es gab sonst auch kaum noch einen Parkplatz, aber dieser hier war frei.

Dort ist Platz für zwei Auto’s, an der Ladesäule gibt es 4 Anschlüsse, 2x Schuko und 2x Typ2.

Der zweite Platz, neben mir, war von einem Fosil-Verbrenner belegt, obwohl der Parkplatz eindeutig gekennzeichnet ist, manche können offenbar nicht lesen oder es ist ihnen egal, frei nach dem Motto „gibt es noch keine E-Autos“, aber das stimmt nicht wie man sieht.

P1050771 P1050769 E-Parkplatz belegt.

Dank dieser tollen Möglichkeit konnte ich wieder rein elektrisch nach Hause fahren und es hat mich keinen Cent gekostet.


8. September 2014

Ausflug zum Heldenberg

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Diesmal einen Ausflug ins „Blaue“ gemacht, ohne mich vorher um eine Lademöglichkeit zu kümmern und zwar zum Heldenberg.

Dort angekommen, betrug die Restreichweite (elektrisch) noch 12km, das war zu wenig für den Rückweg, ich habe daher nachgefragt, ob es eine Möglichkeit gäbe mein E-Auto zu laden.
Dem war leider nicht so, also musste ich die Rückfahrt zum größten Teil mit dem Range-Extender zurück legen, das hat mir etwas mehr als 2 Liter Benzin gekostet.

Verbrauchsstatistik

Das fahren macht nach wie vor richtig Spaß und ich möchte nie wieder mit einem Auto fahren, welches von einem Verbrennungsmotor angetriebenen wird.


3. August 2014

Durchschnittlicher Verbrauch

by EPower
Categories: Laden und Tanken
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Nachdem ich in letzter Zeit ein paar „negative“ Erlebnisse hatte (das hätte aber auch mit einem „normalen“ Auto passieren können), möchte ich auch einmal etwas positives hervorheben, nämlich den Verbrauch und der ist wirklich konkurrenzlos niedrig.

Verbrauch

ich bin 5.603km weit gefahren und habe dafür nur 106 Liter Benzin verbraucht, das entspricht einem Durchschnitt von 1.8 l/100km, das muss jeden Benzinkutschenfahrer doch die Tränen in die Augen treiben.

hier gibt es noch eine Statistik des Verbrauchs inkl. Strom.


1. August 2014

Werkstattbesuch

by EPower
Categories: Technik
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Heute war ich erneut in der Werkstatt, um dieses Problem mit den Reifendruck-Sensoren beheben zu lassen. Dies stellte sich aber als nicht so einfach heraus, offenbar hat diese Funkstörung (könnte auch ein Blitz gewesen sein) mehr „beschädigt“ als Anfangs gedacht.

Der Schaden war aber nicht mechanischen Ursprungs, sondern es ist irgend eine Software von einem der unzähligen Steuergeräte „durcheinander“ gekommen, die Reifen ließen sich nicht „anlernen“ hier half nur eine komplette Neuinstallation der Software des Fahrzeuges.

Danach hat alles geklappt und ich habe auch gleich die neue Version installiert bekommen, jedoch gingen dabei alle meine persönlichen Einstellungen verloren, ich habe daher eine halbe Stunde damit zugebracht alles wieder so einzustellen, wie ich es gerne hätte.

Jetzt läuft wieder alles so wie vorher und alle Fehler sind verschwunden.

Motorraum


31. Juli 2014

Funkstörung ?

by EPower
Categories: Technik
Tags: No Tags
Comments: Leave a Comment

Ich habe offenbar wo geparkt wo irgend eine Funkstörung vorhanden war, weil wie ich mein Fahrzeug mit einem Druck auf die Taste (hintere Türe – weil ich etwas hinein legen wolle) geöffnet habe (Schlüssel hatte ich in der Tasche), ging die Alarm-Anlage los, jetzt weiß ich wenigstens das die funktioniert – war sehr laut und lies sich nicht stoppen, erst nach erneutem zu und aufsperren mit der Fernbedienung war wieder Ruhe.

Und seit dem leuchtet auch die Störung bei den Reifendruck-Sensoren auf, die ja auch mit Funk funktionieren.
Ich glaube da ist irgend etwas durcheinander gekommen, erst hat er offenbar meinen Schlüssel nicht richtig erkannt und hat deshalb Alarm ausgelöst und dann auch noch das mit den Reifendruck-Sensoren.

2014-07-30 13.23.22 2014-07-30 13.24.27

Das Fahrzeug verfügt über ein automatisches Anlern-System (laut Handbuch) für die Reifen, das hat beim tauschen von Sommer- auf Winter-Räder auch gut geklappt, nach 10 Minuten langsam fahren, hat er die erkannt, aber diese Störung hier ist anders, er geht nicht in den Modus, wo die Reifen angelernt werden, es erscheinen immer nur die beiden oberen Meldungen.

Die moderne Technik hat, wie es scheint, auch ihre Tücken, bei diesem Auto funktioniert so viel Kabellos, hier ist Technologie wie Bluetooth, WLAN und RFID verbaut und dann noch der Datenfunk für den Schlüssel und die Radsensoren.



By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close